• Akupunktur nach Traditioneller Chinesischer Medizin
    Behandlung von bestimmten Körperpunkten mit feinen Nadeln zur Regulierung des Energieflusses und zur Schmerzlinderung

  • Bewegungstherapie
    um muskuläre, neurologische oder Gelenkfunktionsstörungen zu beheben
    • passive Bewegung von Körpergliedmaßen durch die Therapeutin
    • aktive Bewegung des Patienten unter Hilfe der Therapeutin mit und ohne Geräte

  • Ernährungsberatung
    für die Einstellung des optimalen Körpergewichts und zur Erreichung und Erhaltung der Fitness.

  • fachlich fundierte physiotherapeutische Untersuchung zur Ermittlung der gesundheitlichen Probleme des Patienten, zur Festellung des Anfangszustandes und zur Verlaufkontrolle der Behandlung

  • Geriatrie
    Behandlung alter Patienten zur Behebung und Linderung altersbedingter Leiden

  • Gangbildanalyse
    zur Lokalisierung und Beurteilung des Ausmaßes orthopädischer Probleme

  • Hausbesuche
    sind für einige wenige Behandlungsverfahren möglich, wenn der Patient nicht in die Praxis gebracht werden kann; in der Praxis vor Ort sind deutlich mehr und bessere Möglichkeiten für die Therapie vorhanden.

  • Krankengymnastik
    verschiedene Verfahren der Bewegungstherapie in Kombination

  • Lasertherapie
    zur Akupunkturbehandlung mit Laserlicht statt mit Akupunkturnadeln und zur Therapie schlecht heilender Wunden

  • Lymphdrainage
    manuelles Therapieverfahren zur Behandlung von Schwellungen auf Grund von Lymphstauungen und zur Verbesserung des Abtransportes von Körperschlacken

  • Massage
    manuelles Therapieverfahren zur Entspannung von Muskeln und Nerven, aber auch zur Stimulierung verschiedenster Körperstrukturen

  • Matrix-Rhythmus-Therapie
    komplexes Therapieverfahren zur Behandlung von Weichteilgewebe mit unterschiedlich starker Schädigung: von der Verspannung, über Sehnenverkürzungen bis zu Muskelfaserrissen; Kombination aus Magnetfeldtherapie, Dehnung der Muskelhüllen und Regulation der Schwingungsfrequenz der Zwischenzellmatrix.

  • Magnetfeldtherapie
    Ausrichtung der elektrischen Ladungen des behandelten Körpergebietes im Magnetfeld mit dem Ziel der Regulation von Funktionen des Körpers

  • Mykotherapie (Heilpilze)

  • Neuraltherapie
    oberflächliche (z.B. Quaddeln) und tiefe (Depot) Injektionstechniken an aktiven Punkten des Körpers und Verabreichung eines Neuraltherapeutikums, um nervliche und muskuläre, aber auch organische Fehlfunktionen zu regulierenzum Beispiel: Harninkontinenz, Durchfall, Bandscheibenvorfall, Muskelverhärtung uvam.

  • Osteopathie
    eine manuelle Therapieform, deren Ziel es ist, Funktionsstörungen zu erkennen und durch die Beseitigung von Blockaden bzw. Bewegungsverlusten, die körperliche Funktionsfähigkeit wiederherzustellen.

  • Physiotherapie
    Gesamtheit der manuellen Verfahren einschließlich der Bewegungstherapie

  • physikalische Therapie
    beiinhaltet alle Therapieverfahren, die auf physikalischer Grundlage basieren: mechanisch-manuell, elektrisch, magnetisch, hydrotherapeutisch, therapeutischer Ultraschall

  • Reizstrombehandlung
    unter Zufuhr kleinster Ströme mit unterschiedlicher Frequenz werden Schmerzen gelindert und körpereigene Prozesse stimuliert

  • stationäre Behandlung
    für sehr intensive Behandlungspläne mit kurzen Zeitintervallen oder bei größeren Entfernungen zwischen Wohnort des Tierbesitzers und der Praxis bzw. bei Zeitmangel des Tierbesitzers bieten wir Ihnen die Möglichkeit der stationären Betreuung des Patienten an.

  • Therapeutischer Ultraschall
    Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels Ultraschall. z.B. bei chronischen Muskel- und Sehnenschmerzen.

  • Unterwasserlaufband
    aktive Bewegungstherapie mit und ohne Hilfestellung für den Patienten bei starker Verminderung des Körpergewichts und damit Entlastung der Gelenke und Knochen bei hohem Trainingseffekt für Muskeln und Nerven auf Grund der stufenlos einstellbaren Geschwindigkeit des Laufbandes und damit des Wasserwiederstandes. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Zuschaltung einer Gegenstromanlage. Diese Therapiemethode ist dem Schwimmen deutlich überlegen, weil die Unterwasserlaufbandbehandlung auf die gesundheitlichen Probleme des Patienten gezielter und dosierter ohne Überlastungsgefahr eingehen kann und sowohl Therapeut als auch Tierbesitzer engen Kontakt zum Patienten halten können.